Delta Israel 60 … Yom Huledet Sameach, Israel!

… und ein Vortrag

Aufgrund der aktuellen Ereignisse werde ich diesen Beitrag, zumindest eine gewisse Zeit, als ersten Beitrag auf meinen Blog setzen. Eigentlich sollte dieser Blog möglichst frei von irgendwelchen politischen Einflüssen bleiben, aber wie bereits beim NetzDG sehe ich einige Entwicklungen, wie sie z.B. in Berlin am gestrigen Tag (08.12.2017) stattgefunden haben, mit einigen Sorgen.

Shalom Aleichem

Einleitung

„Yom Huledet Sameach, Israel“ ist hebräisch und bedeutet „Alles Gute zum Geburtstag, Israel“.

Anmerkung: Auf die Schreibweise hebräischer Worte oder Begriffe in Hebräisch habe ich im nachfolgenden Text verzichtet, da das Schreiben der Schriftzeichen dieser Sprache eine entsprechende Übung erfordern (die ich nicht habe).

Delta erweist mit den Füllfederhaltern der Serien „Israel 50“ und „Israel 60“ dem Jahrestag des Staates Israel seine Referenz.  Unschwer zu erraten ist, dass die Serie „Israel 50“ an den 50. Jahrestag und die Serie „Israel 60“ an den 60. Jahrestag der Gründung des Staates Israel erinnern sollen, dessen „Geburtstag“ der 14.Mai 1948 ist.

In diesem Review wird der Delta Israel 60 behandelt, der in verschiedenen Sondereditionen und Stückzahlen angeboten wird:

  • Israel 60 Limited Edition (1K)
    • Limitierte Auflage, 1948 Füllfederhalter (bzw. Kugelschreiber)
    • Metallapplikationen in 925er Sterlingsilber
    • 18K Goldfeder
    • Füllmechanismus Patrone/Konverter
  • Israel 60 Special Limited Edition (1KS)
    • Limitierte Auflage, 948 Füllfederhalter
    • Metallapplikationen in Vermeil (925er Sterlingsilber, feuervergoldet)
    • 18K Goldfeder
    • Füllmechanismus Hebelfüller
  • Israel 60 Celebration Edition
    • Limitierte Auflage, 60 Füllfederhalter
    • Metallapplikationen in 18K Gold
    • Verzierungen an der Kappe mit Diamanten besetzt
    • 18K Goldfeder
    • Füllmechanismus Hebelfüller

Das von mir beschriebene Modell entstammt der Edition 1KS.

WP_20150913_15_54_33_Pro

Der Delta Israel 60 erscheint auf den ersten Blick als Füllfederhalter, dessen Aussehen von üppigen Elementen geprägt ist und mitunter eine gewisse Willkür an Farb- und Formgebung vermittelt. Aber dieser Eindruck täuscht, da der Füllfederhalter eine wohlüberlegte Zusammenstellung von Symbolen, Formen und Farben darstellt, die ich nachfolgend genauer erläutern werde.

Ein Füllfederhalter mit Symbolcharakter

Die ausgeprägte Betonung von Symbolen zeigt der Delta Israel 60 bereits in der Art und Weise, wie die Limitierung der Editionen gestaltet wurde. „1948 – 948 – 60“ machen bereits deutlich, dass die Auflagehöhe sehr bewusst gewählt wurde.

Der Symbolcharakter des Delta wird aber noch vielmehr durch den Füllfederhalter selbst vermittelt.

Anmerkung: Zum Verständnis der Symbole war ein wenig Recherche notwendig, um meine Erläuterungen entsprechend zu beschreiben. Sollten sich dennoch Fehler eingeschlichen haben, so möge man mir meine Unkenntnis verzeihen.

Farbgebung

Der Delta Israel 60 orientiert sich, ein wenig Abstraktionsvermögen vorausgesetzt, an den Modellen der Dolcevita-Serie. Ein farbiger Korpus mit schwarzem Abschlusskappe und schwarzer Kappe.

WP_20150913_15_41_26_Pro

Der Korpus ist in Blau gehalten, das sich in einem hellblau-marmorierten Grundton und zwei Ringen in einem dunkleren Blau darstellt. Das dunklere Blau interpretiere ich als das „biblische Blau“.

Das „biblische Blau“, Techelet, Farbe steht im Judentum stellvertretend für die Farbe des Himmels und soll Gläubige an die Allmacht Gottes erinnern. Blau spielt eine wichtige Rolle auch in anderen Bereichen des jüdischen Lebens, z.B. Tallith (= Gebetsmantel) oder Flagge Israels. Welcher Blauton nun tatsächlich das „Techelet“ darstellt, darüber gibt es unterschiedliche Auffassungen (und reicht von einem Blau mit einem lila Farbton bis zu einem helleren Blau).

Yad

Der Clip der Kappe ist in Form eines Yad gestaltet.

WP_20150913_15_46_25_Pro

„Yad“ ist das hebräische Wort für „Hand“. Der Yad (oder auch Torafinger) dient dem Vorleser in der Synagoge beim Verfolgen des Textes auf der Torarolle. Da die auf Pergament geschriebenen Rollen sehr wertvoll sind, sollen damit eine Verschmutzung oder Beschädigung der Schriftstücke verhindert werden. Zudem gelten die Schriftrollen als heilig, so dass die Berührung mit der Hand vermieden werden soll.

Menorah

Auf der Binde des Kappenrings findet sic eine Gravur der Menorah.

WP_20150913_15_49_47_Pro

„Menorah“ ist das hebräische Wort für „Lampe“ oder „Leuchter“. Die Menorah ist ein siebenarmiger Leuchter, der von Olivenöl gespeist wird. Die beiden Olivenzweige, die sich neben der Gravur der Menorah befinden, bilden ein Synonym für den Frieden und die Freundschaft der Völker (die letzte Information habe ich der Beschreibung des Füllfederhalters entnommen, da ich diese Symbolik nicht erkannt habe). Neben der Menorah und den Olivenzweigen finden sich weitere Symbole auf der Binde des Kappenrings, u.a. auch zwei Gravuren mit dem Davidstern.

Samech

„Samech“ ist der fünfzehnte Buchstabe im Hebräischen Alphabet. Er repräsentiert den Zahlenwert 60. Im Kontext des Delta Israel 60 wird somit der Zusammenhang zum Jahrestag hergestellt.

WP_20150913_15_48_43_Pro

Das Kappenendstück ist mit einer Gravur des Buchstaben „Samech“ versehen.

Magen David

„Magen David“ ist der hebräische Begriff für „Schild Davids“. Bei uns ist dieser Begriff auch als Davidstern bekannt. Das Hexagramm-Symbol gilt heute vor allem als Symbol des Volkes Israel und des Judentums.

Der Davidstern ist mehrfach als Gravur auf der Binde des Kappenrings zu finden.

WP_20150913_15_50_17_Pro

WP_20150913_15_51_14_Pro

Darüberhinaus findet sich ein Davidstern als Gravur auf der Feder des Delta Israel 60.

Der Füllfederhalter selbst

Verpackung

Der Delta Israel 60 wird in einem relativ großen Pappkarton geliefert, der farblich in einem blau-lila Farbton gehalten ist.

WP_20150913_15_19_10_Pro

Wie bei den Dolcevita-Modellen sind auch hier Füllfederhalter, Tinte und Begleitdokumente untergebracht.

WP_20150913_15_18_08_Pro

Der Füllfederhalter selbst ruht in einem „Schneewittchensarg“ aus Acryl.

Maße und Gewicht

Der Delta Israel 60 ist ein Vertreter der eher wuchtigen Füllfederhalter.

Obwohl er nicht die Länge des Delta Dolcevita Stantuffo Oro errreicht, so sind die Längen von 12,5cm ohne Kappe und ca. 16cm mit gesteckter Kappe durchaus beachtlich.

WP_20150913_16_10_15_Pro

WP_20150913_16_11_05_Pro

Im Vergleich mit dem Delta Dolcevita Stantuffo Oro und einem Montblanc Meisterstück 149 ist der Delta Israel 60 ein wenig kürzer, weist aber im Mittelstück einen durchaus beeindruckenden Durchmesser auf.

WP_20150913_16_04_59_Pro

Die Wuchtigkeit setzt sich beim Gewicht fort.

Während das Vergleichsmodell Delta Dolcevita Stantuffo Oro ein Gewicht von ca. 39,5g (mit voller Tintenfüllung) auf die Waage bringt, ist der Israel 60 noch ein wenig gewichtiger.

WP_20150913_18_07_23_Pro

Ca. 41,8g (ohne Tinte) für den kompletten Füllfederhalter, wobei die Kappe mit ca. 20,7g und der Füllfederhalter selbst mit ca. 21,2g gemessen wurde.

WP_20150913_18_07_48_Pro

WP_20150913_18_08_31_Pro

WP_20150913_18_09_24_Pro

Hinweis: Die Gewichtsangaben sind „ca.“-Angaben, daher gewisse Messungenauigkeiten.

Korpus, Endstück und Kappe bestehen aus Edelharz. Der blaue Korpus wurde nicht aus Harz gegossen, sondern aus dem Material „gedreht“. Die beiden dunkelblauen Ringe sind separat eingefügt, es lassen ganz leichte Übergänge erfühlen.

WP_20150913_15_55_49_Pro

WP_20150913_15_55_18_Pro

Die Metallapplikationen sind, bis auf die Feder, in Vermeil-Technik ausgeführt (925er Sterlingsilber, vergoldet).

Korpus

Der Korpus verjüngt sich zu beiden Enden hin (Sektion und Endkappe) und lässt den Füllfederhalter gut in der Hand halten.

WP_20150913_15_54_33_Pro

Auf der Endkappe ist eine Gravur versehen, die das numerierte Exemplar kennzeichnet. Mein Modell trägt die Nummer 840.

WP_20150913_15_53_32_Pro

Der Korpus trägt eine weitere Gravur „Delta Italy, Israel 60, Special Limited Edition“.

WP_20150913_15_59_15_Pro

Feder

Die Feder ist eine 18K Goldfeder mit der Schreibstärke B. Vermutlich wird auch diese Feder aus dem Hause „Peter Bock“ stammen, da Delta auf der Bock-Referenzliste zu finden ist.

WP_20150913_15_56_48_Pro

WP_20150913_15_58_21_Pro

Überraschen würde mich dieser Umstand nicht. Auf meinem Spitzenplatz der besten Federn findet sich bisher mit dem Cleo Skribent Natura Birke ein Füllfederhalter mit einer Bock-Feder. Diesen Spitzenplatz muss der Cleo nun an den Delta Israel 60 abgeben.

Diese Feder vermittelt mir einen „Wow-Effekt“. Obwohl die Feder bisher nur in Tinte getaucht wurde, d.h. ich habe noch keinen Test mit dem gefüllten Füllfederhalter gemacht, so lässt sich bereits erahnen, dass es sich hier um eine außergewöhnliche Feder handelt (… und ich hoffe, dass das Zusammenspiel von Tintenleiter und Feder bei gefülltem Zustand diesen Eindruck beibehält).

WP_20150913_16_06_51_Pro

Der Vergleich mit Federn des Delta Dolcevita Stantuffo Oro (rechts im Bild) und dem Montblanc Meisterstück 149 (links im Bild) zeigt, dass beide Delta-Modelle bei den Federgrößen etwas zurückhaltend auftreten.

Füllmechanismus

Der Delta Israel 60 ist ein Hebelfüller. D.h. beim Befüllen wird der Hebel aufgerichtet und drückt die vorhandene Luft aus dem Tintensack. Wird der Füllfederhalter nun in das Tintenfass getaucht und der Hebel wird wieder in seine Ausgangsstellung gebracht, so sorgt der dabei entstehende Unterdruck dafür, dass Tinte in den Tintensack eingesogen wird.

WP_20150913_16_01_57_Pro

Delta empfiehlt in seiner Anleitung, dass man beim Füllvorgang ein wenig Zeit vorsehen soll, damit die Tinte in den Tintensack fließen kann.

WP_20150913_16_00_29_Pro

Der Hebelmechanismus wurde 1908 von Shaeffer patentiert und ist mittlerweile ein eher seltenes Verfahren zur Befüllung eines Füllfederhalters. Die Komplexität ist weniger aufwändig als die Mechanik eines Kolbenmodells. Die Wartung ist, zumindest in der Theorie, einfach, da bei einem Defekt des Füllmechanismus „nur“ der Tintensack gewechselt werden muss. Ich habe „nur“ geschrieben, da vor dem Wechsel eine Demontage notwendig ist, um an den Tintensack zu gelangen. Dieser Vorgang kann durchaus Aufwand bedeuten (und noch denke ich nicht an den Zeitpunkt, an dem der Wechsel notwendig ist).

WP_20150913_15_47_20_Pro

Auf dem Hebel ist eine Gravur „Edizione 2007“ angebracht.

Besonderheit der Kappe

Wird die Kappe beim Verschrauben anhand des Clips mit dem Hebel des Füllmechanismus justiert, so sind nach dem Verschrauben Clip und Hebel in einer Flucht.

WP_20150913_15_41_06_Pro

Mein Fazit

Den Delta Israel 60 habe ich bisher nur „angetestet“, d.h. in Tinte getaucht und erste Schreibversuche damit gemacht. Zu viele andere Füllfederhalter sind noch in Gebrauch, so dass diese zuerst leergeschreiben werden müssen, bevor der Delta seine erste Füllung erhält.

Wenn sich die ersten Eindrücke aber bestätigen, dann wird dieser Füllfederhalter mein neues Spitzenmodell.

Für mich stellt sich die dann nur noch die Frage, ob der Delta Israel 60 „alltagstauglich“ ist. Der Füllfederhalter soll nicht als „Vitrinenmodell“ genutzt werden, sondern seine hervorragenden Eigenschaften bei Nutzung zeigen. Durch seine Gestaltung wirkt das Modell eher auffällig, aber vielleicht entwickeln sich im Alltag interessante Diskussionen hierzu.

WP_20150913_16_03_12_Pro

Noch ist es nicht soweit, aber die Vorfreude auf die erste „Fahrt mit vollem Tank“ ist da.

… und ein Nachtrag

Der Delta Israel 60 wurde in Betrieb genommen.

Für die Befüllung des Deltas wurde eine besondere Tinte gewählt, Akkerman #8 Diep-Duinwaterblauw, eine Tinte die blau-schwarz mit einem leichten Grünton beeindruckt.

     

Tinte und Füllfederhalter passen perfekt zusammen und der Delta verspricht, was er beim „Tippen“ bereits versprochen hat. Ein traumhafter Füllfederhalter, der einfach Spaß macht, wenn er benutzt wird.